ZITATE

SPRÜCHE FÜR GRABSTEINE

Zitate und Sprüche für Grabsteine. Zitate und Sprüche berühmter Dichter und Dichterinnen können als Inspiration dienen für die Gestaltung des Grabmales oder auch direkt auf den Grabstein graviert werden.

„Hast du Angst vor dem Tod“, fragte der kleine Prinz die Rose. Darauf antwortete sie: „Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe geblüht und meine Kräfte eingesetzt soviel ich konnte. Und Liebe, tausendfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben. So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen.
(Antoine de Saint Exupéry)

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint Exupéry)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus.
(Joseph Freiherr von Eichendorff)

Das Leben endet, die Liebe nicht.

Deine Spur führt in unser Herz.

Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

Trauern ist liebevolles Erinnern.

Von der Erde gegangen – im Herzen geblieben.

Wir lassen nur die Hand los, nicht den Menschen.

Tu n’es plus là où tu étais mais tu es partout là où je suis.
(Victor Hugo)

Du bist nicht mehr dort, wo du warst. Aber du bist überall, wo wir sind.
(Victor Hugo)

Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.
(Honoré de Balzac)

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum. Das eine Blatt, man merkt es kaum. Doch dieses eine Blatt war Teil von unserem Leben.

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn. 

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang. 
(Rainer Maria Rilke)

Die Menschen haben eine Seele, die noch lebt,
nachdem der Körper zu Erde geworden ist;
sie steigt durch die klare Luft empor,
hinauf zu all den glänzenden Sternen.
(Hans Christian Andersen)

Leben ist wie Schnee,
Du kannst ihn nicht bewahren.
Trost ist, dass Du da warst,
Stunden, Monate, Jahre.
(Herman van Veen)

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
aus dem wir nicht vertrieben werden können.
(Jean Paul)

Auf den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit dahin.
(Jean de La Fontaine)

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
(Albert Schweitzer)

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Vergangen nicht,
verwandelt ist,
was war.
(Rainer Maria Rilke)

Geliebt und unvergessen.

Engel Grabstein

„Du bist nicht mehr dort, wo du warst. Aber du bist überall, wo wir sind.“
(Victor Hugo)